Allgemein

Happy Book-Birthday! – Rezension »In Love with Adam«

WERBUNG! – Rezensionsexemplar

2019-02-02 025399918790846440989..jpg
cameff_1493644485412

Titel: In Love with Adam
Autor: Liam Erpenbach
Erscheinungsdatum: 04.02.2019
Verlag: Forever Verlag
Format: eBook
Seiten: 316
Preis: 3,99€

cameff_1493644295620

Alte Tagebücher, eine junge Liebe und der Mut, endlich zu sich selbst zu stehen.

Sam ist ein Außenseiter. Seit er seinen besten Freund verloren hat, zieht er sich immer mehr in sich und seine Bücherwelt zurück. Seine Klassenkameraden geben ihm das Gefühl, dass er anders ist, und so fühlt er sich auch. Bis er Adam, dem gutaussehenden und beliebten Footballstar der Schule, in einer Buchhandlung begegnet und sich alles verändert. Adam weicht Sam nicht mehr von der Seite und in seiner Gegenwart hat Sam endlich das Gefühl, richtig zu sein, so wie er ist. Doch Adam darf niemals herausfinden, dass sein Herz etwas zu schnell schlägt, wenn er in seine grauen Augen blickt und er nachts von Adams weichen Lippen träumt … Erst als Sam die Tagebücher seines Großvaters findet, versteht er, was es heißt, ein Leben lang ein Geheimnis zu hüten. Wird er den Mut finden, zu seinen Gefühlen zu stehen?

*Klappentext*

cameff_1493644339331

Auf dem Cover sind zwei lächelnde Männer zu sehen, die glücklicher nicht sein könnten. Darunter abgebildet ist der Titel in pinken Großbuchstaben.

Das Cover wirkt auf mich ziemlich sommerlich und verspricht eine leichte Lektüre.

Leider ist das nicht unbedingt der Fall und spiegelt für mich den Inhalt des Buches nicht gut wider. Auch wirken die beiden Männer zu alt für den Protagonisten und seinem Schwarm.

cameff_1493644315581

Vielen lieben Dank an Liam und dem Forever Verlag, die mir dieses Buch kostenfrei zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt haben.

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich Liams Buchbaby vorab lesen durfte und bald einen lieb gewonnen Bookstagram-Buddy um eine Signatur bitten werde. Das ist irgendwie seltsam und macht mich verdammt glücklich und stolz. Zuletzt ging es mir bei Natalie Elins Debütroman so. Hach, diese Community ist so wunderbar!

Mit »In Love with Adam« ist Liam ein wunderbarer Start in die Autorenwelt gelungen. Auch wenn ich bisher sehr sehr sehr selten Gay Romance-Bücher gelesen habe, hat mich Liams Werk dazu gebracht, dass ich unbedingt mehr in diesem Genre lesen möchte.

Ich muss gestehen, dass ich nicht sonderlich überrascht über Liams Schreibstil war. Wer ihm bei Instagram oder sogar seinem Blog folgt, der weiß, dass Liam Texte raushauen kann, dass uns schwindlig wird. DER TYP KANN SCHREIBEN!!! Normalerweise schreibe ich ungern in Großbuchstaben, aber ich weiß leider nicht, wie ich seine Schreibweise in Worten ausdrücken kann. Emotional und flüssig lesbar erscheint mir viel zu untertrieben und banal…

Bereits vorab wusste ich, dass »In Love with Adam« keine lockerleichte Sommerlektüre ist, wie es das Cover vermittelt. Vielmehr erwartet die Leserin/der Leser eine gut durchdachte und tiefgründige Geschichte mit einem jugendlichen Protagonisten, der anfangs nicht genau weiß, wohin er mit seinen Gefühlen soll bzw. was das überhaupt für Gefühle sind. Denn Sam denkt und fühlt nicht, was andere in seinem Alter denken und fühlen sollten. Doch wer schreibt uns das vor? Richtig, niemand!

Mit Sam ist Liam ein wunderbarer Protagonist gelungen, der einem auf Anhieb sympathisch ist und den man näher kennenlernen möchte. Oft wirkt er ziemlich unsicher und niedergeschlagen, was zum größten Teil dem Verhalten seiner Mitschüler ihm gegenüber geschuldet ist, weil er anders ist als die anderen. Im Verlauf der Geschichte lädt Liam seine Leserinnen und Leser dazu ein, Sam durch seine Gefühlswelt und seinem Leben zu begleiten. Da er stets seinem Alter gerecht handelt, wirkt Sam sehr authentisch.

Auch sein nahes Umfeld, seine Eltern und sein Großvater, der Sam sehr am Herzen liegt, sind wohl durchdacht und ausgereift. Im Großen und Ganzen wirkt sein Zuhause sehr heimelig und schafft eine Wohlfühlatmosphäre.

Aber auch für genug Tragik hat Liam gesorgt. Um nicht zu spoilern, mag ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber die eine oder andere Träne hat sich ihren Weg über meine Wangen gebahnt. Auch das Geheimnis, das Sams Großvater verbirgt, geht unter die Haut und beeinflusst Sams weiteres Leben maßgeblich. Nach wie vor macht mich seine Entwicklung immer noch sprachlos.

Zu jeder guten Rezension gehört normalerweise konstruktive Kritik. Bis auf das Cover, auf das der Autor ja oftmals keinen Einfluss hat, ist die Geschichte aber einzigartig und wunderschön. Nicht ohne Grund ist »In Love with Adam« mein erstes Highlight für das Jahr 2019.

»In Love with Adam« ist ein wunderschöner Debütroman und regt einem zum Nachdenken und Reflektieren seiner eigenen Handlungsweisen an. Ja, ich kann nach dem Buch sogar behaupten, dass mir Goldfische ein wenig ans Herz gewachsen sind. Was es damit auf sich hat, könnt ihr nur erfahren, wenn ihr »In Love with Adam« eine Chance gibt. Dieses Buch hat trotz seines Covers eine Stimme verdient, denn es steckt so eine wichtige Message darin! Deshalb gibt es von mir 5/5 Sterne!

adobe_20180413_1101563765326678663008770.jpg

cameff_1492787031610

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s